Home Nächste Studienfahrt Geplante Studienfahrten Rückblick Fotogalerie Kontakt
Azoren 2017
Masuren 2017
Alpen 2016
Madeira 2016
Istrien 2015
Bonn 2015
Brüssel 2014
Istanbul 2014
Capri 2013
Berlin 2012
Diese Seite enthält Fotos mit Personen, die an den jeweiligen VHS-Studienfahrten teilgenommen haben. Bewusst setze ich aus Datenschutzgründen keine Namen hinzu. Sollte sich dennoch jemand hier nicht veröffentlicht sehen wollen, so bitte ich um eine Nachricht, ich werde dann das Foto herausnehmen oder die Person "verfremden". Helmut Sprang

Rückblick 2017 Azoren

Die VHS-Studienfahrt Azoren im Detailprogramm.

Rückblick 2017 Masuren und Kaliningrader Oblast

Programm der VHS-Studienreise Masuren

Rückblick 2016 Alpenpanoramatour

Siehe auch das detailliertes Programm der Studienfahrt Alpenpanorama

Rückblick 2016 Madeira

Die Blumeninsel Madeira im Mai in ihrer vollen Pracht zu erleben, das war eine der Ziele der von Dr. Helmut und Helga Sprang durchgeführten Studienfahrt der VHS Leer. Besonders beeindruckt waren alle Mitreisenden von der nur zwei Wochen lang bestehenden violetten Blütenpracht der Jacaranda-Bäume. Die Insel und die darauf tätigen Menschen wurden bei einem Marktbummel in Funchal, beim Handwerk der Korbwarenflechterei oder  bei einer Levada-Wanderung kennengelernt. Die Kultur und Geschichte durften nicht zu kurz kommen. So besuchte man die Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte, in dem sich der Sarg des dort 1922 gestorbenen letzten österreichischen Kaisers Karl I. befindet. In der Freizeit war es für einige ein besonderes Erlebnis, im Atlantik bei Porto Moniz zu schwimmen, für andere eine vom Massentourismus profitierende Korbschlittenfahrt von Monte hinunter ins Tal nach Funchal. Alle wagten sich auf eine am Berg Cabo Girão angebrachte Glasveranda, durch die man von der in der Welt zweithöchste Steilküste von 580 m auf den Ozean blicken kann. Ganz in der Nähe entstand  das Gruppenfoto. „Vielleicht war es der Monat Mai, der die Reisegruppe zu einer der aufmerksamsten und fröhlichsten gemacht hat, mit der wir gemeinsam auch die geselligen Abende erleben durften“, so Dr. Helmut Sprang.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studienfahrt Madeira an der Steilküste Cabo Girão
Auch zu dieser Fahrt bekamen wir eine Teilnehmerzuschrift, die ich mit Freude gerne hier aufnehme.
Von der Brüsselfahrt schon sehr beeindruckt hat uns die Madeira-Reise noch einmal mehr in Erstaunen versetzt.
Es war einfach alles stimmig! Wir wissen gar nicht, was wir hervorheben sollen. Die Bereisung der  Insel mit ihren  Schluchten und Steilküsten, die üppige Vegetation mit den farbenprächtigen Blumen, die vorzügliche Unterbringung (Zimmer im 10. Stock mit Meeresblick) die Verkostung in der Markthalle von Funchal oder die Korbschlittenfahrt. Nicht zu vergessen das lustige Beisammensein an den Abenden in der Hotelbar mit Musik und Tanz.
Ein herzliches Dankeschön für Eure kompetente, freundliche und fürsorgliche Reisevorbereitung und -begleitung.  Es war wieder ein Erlebnis, das wir in allerbester Erinnerung behalten werden."

Siehe auch das detailliertes Programm der Studienfahrt Madeira

Zurück nach oben

-----------------------

Rückblick 2015 Istrien

Auf einer Trüffelfarm ließen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während einer VHS-Studienfahrt in Istrien kulinarisch verwöhnen. Unter der Reiseleitung von Dr. Helmut und Helga Sprang suchte man den „Schatz der istrischen Erde“,  verkostete Trüffelsalami und auch verschiedene Trüffelschnäpse. Dabei entstand das Gruppenfoto vor dem Bauernhof der Familie in Buzet. Weitere Köstlichkeiten der Halbinsel Istrien galt es in traditionellen Familienbetrieben in einer Olivenölproduktionsstätte, bei einem Winzer, in einer Käserei und in einer Schinkenräucherei zu verkosten. Die Schönheit der Landschaft mit ihren Bilderbuchstädten Poreč, Motovun oder Rovinj zeigte sich durch die hochsommerliche Wetterlage im besonderen Charme. Sachkundige Informationen zur Geschichte und Kultur des Landes Kroatien trugen zum Abbau von Vorurteilen und zum Völkerverständnis bei.

Detailliertes Programm der Fahrt unter http://www.helmutsprang.de/Istrien2015.html.

Zurück nach oben

-----------------------

Rückblick 2015 Bonn

"65 Jahre Geschichte der Bundesrepublik Deutschland". Unter diesem Gesichtspunkt erlebten 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Studienfahrt der VHS Leer unter Leitung von Dr. Helmut Sprang die Bundesstadt Bonn, wobei die Führung in Deutschlands meistbesuchtem Museum (5,6 Millionen seit der Eröffnung im Jahre 1994), dem Haus der Geschichte, sehr eindrucksvoll gewesen ist. Jeder der Teilnehmenden erkannte irgendetwas aus seiner individuellen Geschichte, denn die meisten der Mitreisenden waren 60+. Ein besonderes Erlebnis war die Führung mit Frau Christa Bley, die uns Konrad Adenauer, den 1. Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, lebensnah in seinem Wirken vom Wohnhaus in Rhöndorf aus vermitteln konnte, in dem er und seine Familie von 1937 bis zu seinem Tod 30 Jahre lang gewohnt und gearbeitet hat. Übrigens wurde Konrad Adenauer mit 73 Jahren Bundeskanzler, blieb dies bis 1963, als er 87 Jahre alt war. Mit 91 Jahren starb er in seinem Haus, das die Gruppe besichtigt hat.

Detailliertes Programm der Fahrt unter http://www.helmutsprang.de/Bonn2015.html.

VHS Leer mit Dr. Helmut Sprang vor dem Adenauer-Wohnhaus

Zur Bonn-Reise erhielten wir heute ( 4. Juli 2015) eine Ansichtskarte, deren Inhalt ich gerne hier abdrucke.Liebe Helga, lieber Helmut!
Auch die letzte Fahrt mit Euch war wieder interessant und sehr schön. Vielen Dank für Eure Initiative solche Reisen zu planen und mit angenehmer Umsicht und Zuwendung allen Teilnehmern gegenüber durchzuführen.."

Zurück nach oben

-----------------------

Rückblick 2014 Brüssel

Eine VHS-Studienfahrt nach Brüssel öffnete den Weg nicht nur ins weltbekannte Automium, sondern auch in den Minipark Europa, die "mittelalterlichen" Städte Gent und Brügge, sondern vermittelte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Kenntnisse über Europa. Bei einem Besuch im Europäischen Parlament und in der Europäischen Kommission wurden Informationen gegeben, die über die "Europa-Gurke" hinausreichten, so dass jeder der an der Reise teilnehmenden Personen jetzt mit den Begriffen Europäischer Rat, Ministerrat, Europäische Kommission, Europäisches Parlament oder Europarat etwas anfangen kann und deren Befugnisse kennt. Deutlich wurde, dass der 70 Jahre andauernde Friede in Westeuropa ein Verdienst der Verwirklichung der europäischen Idee ist, die heute Europäische Gemeinschaft heißt und 28 Staaten umfasst.

Detailliertes Programm der Fahrt unter http://www.helmutsprang.de/Bruessel2014.html.

VHS-Studienfahrt Leer mit Dr. Helmut Sprang nach Brüssel, hier bei der EU-Kommission

Zur Brüssel-Reise erreichte mich eine eMail-Zuschrift,, über die ich meine Frau Helga und ich uns sehr gefreut haben.

"Ihr sollt wissen, dass die von Euch organisierte Brüsselfahrt  für uns ein ganz besonderes Erlebnis war.Eingestellt auf eine sachlich und informativ gestaltete Studienfahrt fanden wir uns schnurstraks in einer großen Patschwork-Family wieder, die bunter nicht sein kann.Super betreut und freundlich aufgenommen haben wir uns sehr wohlgefühlt und die Tage genossen. Die Mischung von gut organisierten Besichtigungen und Informationsreihen und dem Freiraum für individuelle Wege war einfach perfekt.
Das Hotel, von Euch sicherlich bewusst gewählt, sparte lange Wege ins Zentrum und bot alle Bequemlichkeiten, die man sich wünschen konnte, wobei das Frühstücken in luftiger Höhe mit einem atemberaubenden Blick über Brüssel wohl als ein besonderes Highlight zu bezeichnen ist.
Wir können aus Überzeugung sagen, dass Europa uns ein ganzes Stück näher gekommen ist (über die Ostfriesische Speckbohne hinaus) und wir mit Ypern und Waterloo noch einmal mehr zu schätzen wissen, dass wir (noch) in Frieden leben können."
Soweit das ungekürzte Zitat.

Zurück nach oben

-----------------------

Rückblick 2014 Istanbul

"Eine Reisegruppe der VHS Leer unter Leitung von Dr. Helmut Sprang (links) war kürzlich fünf Tage in Istanbul unterwegs. Dabei besichtigte die Gruppe nicht nur weltbekannte Orte wie die Blaue Moschee, die Hagia Sophia, den Sultan-Topkapi-Palast oder den mit 5000 Geschäften größten Basar der Welt, sondern konnte auch das Leben der 16-Millionen-
Stadt beobachten und erfahren. Außerdem besuchten die Teilnehmer den Taksim-Platz, wo dieses Foto entstand." (Ostfriesen-Zeitung vom 10. Juli 2014, S. 41)

Detailliertes Programm der Fahrt unter http://www.helmutsprang.de/Istanbul2014.html.

VHS-Studienfahrt Istanbul vom 15. bis 19. Juni 2014_Auf dem Taksimplatz

Zurück nach oben

-----------------------

Rückblick Capri 2013

So gesellig wie auf dem nachfolgenden Foto kann eine VHS-Studienfahrt auch sein. Spontan treffen sich hier Mitreisende mit Dr. Helmut Sprang, dem Leiter der Gruppe (2. von links), bei einem "Freizeitabend" in Anacapri auf Capri.. Ganz zufällig gab's dort ein süditalienisches Nationalgetränk : Limoncello.

Beeindruckt waren alle natürlich nicht nur von diesem Getränk, sondern von den Ausgrabungsstätten in Pompeji, dem mächtigen Vesuv, vom Kirchenreichtum Neapels und den lebendigen Städten auf der Halbinsel Sorrent. Unvergesslich bleiben die Tage auf Capri, dort, wo die Sonne im Meer versinkt - mit herrlichem Blick auf den Golf von Neapel, der Besichtigung der Axel-Munthe-Villa oder der San Michele Kirche mit ihrem weltberühmten Majolika-Fußboden auf Anacapri. Die Sonne spielte auch mit, als man sich an der Amalfiküste erfreute. Dabei gab es atemberaubende Aussichten auf das türkisblaue Meer und Einsichten in die altehrwürdigen Städte an der uralten Straße, die an den Hängen entlang führt. Das Gruppenfoto entstand vor dem Dom von Amalfi.

Detailliertes Programm der Fahrt unter http://www.helmutsprang.de/Capri2013.html.

2013 VHS Studienfahrt Capri_Gruppenfoto Amalfiküste

Zurück nach oben

-----------------------

Rückblick Berlin 2012

Die VHS-Studienfahrt spezialisierte sich "Auf den Spuren Friedrich des Großen“. Es war quasi eine Jubiläumsfahrt, denn der Preußenkönig wurde vor 300 Jahren geboren. "Auf den Spuren" heißt, dass man in Potsdam, Berlin und im Oderbruch unterwegs war. Besonders interessant war darunter der Besuch der Sonderausstellung "Friederisiko" in Potsdam, denn hier konnten die 72 Wohn-, Gäste- und Kulturräume mit ihren Exponaten in der Sonderausstellung im Neuen Palais betrachtetwerden. Besichtigt wurde außerdem die Berliner Hedwig-Kathedrale, die Friedrich II. für die Katholiken erbauen ließ. Während einer Tagesexkursion im Oderbruch legten die Teilnehmer aus dem Kreis Leer eine Pause in der Gaststätte „Zum Alten Fritz“ ein. Gastwirt Wolfgang Bartsch (hier auf dem Foto rechts) zeigte den Gästen Dokumente aus der Preußenzeit.

Detailliertes Programm der Fahrt unter http://www.helmutsprang.de/Berlin-FriedrichII_2012.html.

2012_VHS-Gruppe vor Standbild Friedrich II in Letschin

Zum Archiv stattgefundener VHS-Studienfahrten

Zurück nach oben

-----------------------


Home Nächste Studienfahrt Geplante Studienfahrten Rückblick Fotogalerie Kontakt